Heißhungerattacken vermeiden

Abnehmtricks & Tipps

Heißhungerattacken vermeiden Hamburger

Man muss nicht immer frustriert sein, wenn es mal nicht klappt. Jedoch kann ich jeden verstehen, der es doch ist. Vor allem, wenn man versucht, den Heißhunger zu bekämpfen. Die meisten reduzieren die Menge der Mahlzeiten. Dementsprechend wird es oft in vielen Diäten vorgeschlagen, Kohlenhydrate zu reduzieren. Dabei bleiben die meisten unzufrieden und der Heißhunger wird früher oder später zuschnappen! Jedoch glauben andere, dass es ideal ist, fettige Nahrungsmittel aus der Ernährung zu entfernen. Viele essen aber genau das, was sie nicht genießen oder es einfach nicht schmeckt.

Doch um das Gewicht zu reduzieren, benötigt man ein nachhaltiges System.
Es ist eigentlich einfache Logik, wenn eine Mahlzeit schmeckt und sättigt, wirst du höchstwahrscheinlich in der Lage sein, mit Heißhungerattacken fertig zu werden.
Weil du dementsprechend keinen Heißhunger bekommst.

Also wie zum Geier soll man dieses verfluchte hunger Gefühl los bekommen, ohne dabei auf Nährstoffe zu verzichten?

Das erfährst du hier!

Sättigung erreichen

Ballaststoffe können dir sehr gut dabei helfen, sich schneller und länger voll zu fühlen. Da der Körper eine ballaststoffreiche Mahlzeit langsamer verarbeitet, wirst du lange nach dem Essen zufrieden zu bleiben. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind ebenfalls Volumen-reicher, was bedeutet, dass diese dich sättigen, sodass du weniger Kalorien essen wirst. Das Abnehm-Ziel ist es, mindestens 25 g Ballaststoffe pro Tag einzunehmen.

Füge in jede Mahlzeit und jeden Snack Produkte wie Äpfel und Karotten (natürlich reich an Ballaststoffen) ein. Versuche einige oder alle deine normalen Brotsorten, Nudeln und Reis durch Vollkornversionen zu ersetzen.

unvollständige eiweißhaltige Lebensmittel

Zwischenmahlzeiten!

Hunger und Heißhungerattacken können jeden Gewichtsverlust-Plan töten, egal wie motiviert du bist. Halten dich auf dem richtigen Weg, indem du den ganzen Tag lang gesunde Snacks genießt.

►Ballaststoffe wie Gemüse, Früchte, Samen und Nüsse sind die beste Wahl.
►Plane gesunde Mahlzeiten und Snacks im Voraus.
►Warte nicht bis zur letzten Sekunde, um herauszufinden, was du essen wirst.
►Halte eine Tüte gesunden Nuss-Mix bei dir parat und schnappe alle paar Stunden eine Handvoll davon.
►Esse einen Löffel natürliche Erdnussbutter, sobald du hungrig wirst.
►Trinken den ganzen Tag über Wasser und grünen Tee.
►Probiere auch mal zuckerfreien Minzgummi, um den Heißhunger zu unterdrücken.
►Tu, was immer nötig ist, um nicht hungrig zu werden.

Du wirst feststellen, dass es viel leichter sein wird damit abzunehmen.

So kann man Heißhungerattacken vermeiden!

Schließlich musst du verstehen, warum du süßes Essen unbedingt essen möchtest. Wir essen gerne süße Nahrungsmittel, die möglicherweise nicht gesund sind, um mit Emotionen oder Stress umzugehen. Viele Menschen neigen dazu, ungesunde süße Speisen zu essen, wenn sie; gestresst, traurig, deprimiert, wütend, gelangweilt oder einsam sind.

Auf den ersten Blick mag dies ein Weg sein, mit diesen Problemen fertig zu werden, aber es kann sich zu einer Routine entwickeln! Daraus resultiert, dass man sein eigenes Gewicht in die falsche Richtung lenken wird. Sich mit dem eigenem Verhaltensweisen auseinanderzusetzen ist meistens sehr wirkungsvoll und verhilft einem selbst zu verstehen, was eigentlich der Grund für die Heißhungerattacken sind.

Lerne dich zu kontrollieren und lasse dich nicht vom Verlangen kontrollieren.

5 Kilo in 2 Wochen abnehmen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.